Platform Relaunch

PENNY Karriere

Durch die hohe Expertise und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit KAMANO, konnten wir eine moderne und zielgruppengerechte Karriereseite entwickeln und unsere Candidate Journey optimieren.

- Carina Mausolf, Employer Branding bei PENNY

Die Suche nach geeigneten Mitarbeiter*innen für die Markt-, Logistik- und Zentralstandorte ist eine zentrale Aufgabe für PENNY. Die Karriereseite, als Gesicht zu potentiellen Bewerber*innen, spielt dabei eine essentielle Rolle. Eine große Variation an freien Vakanzen allein reicht dabei nicht aus, um Talente in das Unternehmen zu locken. Eine Karrierewebsite muss verschiedene Rahmenbedingungen erfüllen, um Interessent*innen zu überzeugen.

Die Aufgabe für KAMANO lag darin, den Rahmen für diese Interaktion zwischen Unternehmen und potentiellen Bewerber*innen neu zu denken. Durch die gesamtheitliche Ausrichtung der Website an das Verhalten potentieller Bewerber*innen ist es uns gemeinsam mit PENNY gelungen, eine Website ins Leben zu rufen, die durch eine intuitive Nutzerführung geprägt ist und gleichzeitig die Möglichkeit eröffnet, PENNY als authentischen Arbeitgeber kennenzulernen.

Ziele und Anforderungen

Ziele und Anforderungen

Das Ziel von PENNY war es, die gesamte Außendarstellung im Rahmen der Karriereseite zu modernisieren. Potentielle Bewerber*innen sollten einen sympathischen und authentischen Auftritt auffinden.

Weiterhin war es notwendig, die Website für die mobile Nutzung zu optimieren. Die Einhaltung der Barrierefreiheitsnormen sollte die Website gleichzeitig einer größeren Zielgruppe öffnen.

Maßgeschneiderte User-Experience – jede Zielgruppe vertritt eigene Interessen.

Eine Karriereseite, die so vielfältig ist, wie ihre Interessenten.

Ob Schulabsolvent*in, Direkteinsteiger*in oder Quereinsteiger*in. Jeder Zielgruppe sollte ein intuitiver Einstieg ermöglicht werden. Dies bezieht sich nicht nur auf die Konzeption der jeweiligen Einstiege, sondern auch auf die Bildwelt und textlichen Bausteine. Hier war es wichtig, das Nutzerverhalten vorab genauestens zu verstehen und Outside-In statt Inside-Out zu konzipieren.

Penny teaser mobile

User-Interviews

Direktes User-Feedback war einer der Kernaspekte des Website-Projektes. Vor Beginn der Konzeptionsphase wurde daher eine Reihe von User-Testings mit der vorherigen PENNY Karriereseite durchgeführt. Nutzer*innen aus jeder relevanten Zielgruppen wurden befragt; Was gefällt gut? Was kommt weniger gut an?

Die Ergebnisse wurden gesammelt und in einem Workshop ausgewertet. Aus den Resultaten wurden Handlungsempfehlungen für die Konzeptionsphase abgeleitet, die die Basis der neuen PENNY Karriereseite darstellen. Auch im weiteren Projektverlauf wurden wegweisende User-Tests durchgeführt.

User-Interviews
Konzeptphase
Designphase
Entwicklung
Live-Gang

Jobbörse inklusive Kartenansicht

Die Jobbörse ist eines der zentralen Elemente einer jeden Karriereseite. Die schnelle und unkomplizierte Nutzbarkeit auf Desktop und Mobile wurde gewährleistet – ergänzend wurden jedoch auch einige Features, wie einer Merkliste oder der Kartenansicht implementiert.

Die Merkliste ist an das klassisches Feature des Onlineshoppings angelehnt. Mit der Kartenansicht ist es den Nutzer*innen möglich, explorativ bei der Jobsuche vorzugehen und die Vakanzen auf einer Karte zu erforschen.

CMS - The State of Art

In der Entwicklung einer Website ist nicht nur die initiale Content-Befüllung wichtig. Es bedarf eines intuitiven und Performance-starkes Content Management Systems, um die Inhalte jederzeit erweitern und austauschen zu können. Mit der Wahl des Open Source CMS PimCore haben wir für PENNY ein zukunftsorientiertes und effizientes Fundament gelegt.

Gleichzeitig profitiert PENNY von vielen Features, wie der automatischen Bildkomprimierung, Schnittstellenflexibilität und Personalisierung.


Penny cms 01
Penny cms 02
Penny cms 03
Penny barrierefreiheit 02

Barrierefreiheit

Barrierefreiheit bedeutet, dass jeder Mensch das Recht hat, uneingeschränkten Zugang zu Website-Inhalten zu haben. Während dieser Bereich aktuell noch in vielen Unternehmen ein Fremdwort ist, hat sich die Barrierefreiheit in den USA bereits fest etabliert. Auch in der EU sollen die Web Content Accessibility Guidelines bald verpflichtend werden.

Viele Unternehmen unterschätzen die Reichweite dieser Maßnahmen. Es geht nicht nur darum, die Website einer vergleichsweise kleinen Zielgruppe zugänglich zu machen. Im Gegenteil. Die Zielgruppe der Nutzer*innen, die das Web mit veralteten Bildschirmen oder Mobile Devices älterer Generationen erkundet, ist größer als man vermutet. Auch Einschränkungen durch Alterssehschwäche und mangelnder Kontraste werden hier berücksichtigt.

Ein Iconset als Ergänzung zur CI

Der Fokus aufs Detail.
Um einzelne Elemente visuell hervorzuheben und so die Atmosphäre weiter zu lockern wurde ergänzend zu dem PENNY CI ein Iconset erstellt. Diese Icons werden beispielsweise verwendet, um Arbeitgeberbenefits zu visualisieren.

Icons
Bildwelt

Entwicklung einer nahbaren Bildwelt

Als Vorbereitung für das Fotoshooting war ein Fotokonzept notwendig. Dies sollte gewährleisten, dass die Bilder gut in die Website integriert werden können. Authentische und sympathische Bilder sollen den Nutzer einladen, die Welt von PENNY zu erkunden.

Neben dem reinen Moodboard war es auch wichtig zu dokumentieren, dass die Bilder in unterschiedliche Modulen verwendet werden. Hier wurde beispielsweise beachtet, dass die Protagonist*innen bei der späteren Implementierung nicht durch einzelne Modulkomponenten verdeckt werden.

Mobile View der Website

Mobile 01
Mobile 02
Mobile 02
Mobile 03
Mobile 04
Mobile 04
Mobile 05
Mobile 06
Mobile 06
Mobile 07
Mobile 08
Mobile 08

Desktop View der Website

Desktop 01
Desktop 02
Desktop 02
Desktop 03
Desktop 04
Desktop 04
Desktop 05
Desktop 06
Desktop 06
Desktop 07
Desktop 08
Desktop 08